Düsseldorf erweitert Bunkeranlagen für Röntgenprüfungen

Die Luftfahrtaktivitäten in Düsseldorf sind weiter auf Expansionskurs. Innerhalb eines Jahres erhöhte sich die Anzahl der Bunkeranlagen von fünf auf insgesamt neun. Einhergehend mit der Anlagenerweiterung vergrößerte sich auch das Team rund um Stefan Kolwes, Niederlassungsleiter Luftfahrt Düsseldorf, von 15 auf 32 Mitarbeiter/-innen.

Grund für die Erhöhung der Prüfkapazitäten ist die zunehmende Qualitätskontrolle von Flugzeugbauteilen eines führenden Zulieferers aus der Luft- und Raumfahrtindustrie.

Die Anforderungen der Luftfahrtindustrie an die Qualitätsprüfung von Materialien und Bauteilen ist enorm. Es geht hierbei nicht nur um die Vorgabe der „100-%-Prüfung“, sondern auch um die generellen Anforderungen an das Qualitätssystem der prüfenden Instanzen. Hierbei müssen sowohl die selbst prüfenden Bauteilhersteller als auch die Prüfdienstleister hohe Anforderungen erfüllen und entsprechende Akkreditierungen vorweisen. „Unser NDT-Team besteht aus Spezialisten mit jahrelanger Erfahrung im Bereich Luftfahrt und Industrie. Um die hohen Qualitätsstandards der Luftfahrthersteller umzusetzen, müssen wir immer wieder den Nachweis für unsere eigene Qualitätssicherung erbringen“, so Herr Kolwes.

GMA verfügt über NADCAP Zertifizierung sowie Airbus-Zulassung und prüft im Rahmen der EASA Part 145 auch vor Ort an Flugzeugen von Airberlin, Cessna und Germania. 

Zurück