Materialographie

  • Analyseverfahren mit Hilfe der Materialographie

Mit Hilfe der Materialographie untersuchen wir Werkstoffe wie Stahl, Kunststoffe, Titan, Aluminium, Nickel und Kupfer hinsichtlich ihres Gefüges. Der Einsatz von Analyseverfahren gibt Aufschluss über die chemische Zusammensetzung der zu untersuchenden Werkstoffe. 

Die aufgeführten Verfahren finden für alle Werkstoffe in den folgenden Bereichen ihre Anwendung:

  • FAI (First Article Inspection)
  • FPQ (First Part Qualification)
  • Erstmusterprüfbericht
  • Bohrerqualifikation
  • Wareneingangs- und Warenausgangskontrolle
  • Materialqualifikation gegenüber den Zulassungsbehörden/-stellen
  • Erstellung von Materialdatenblättern
  • Material- und Bauteilfreigaben

 

Mikro- und Makroschliffe

Möglichkeit von Mosaikaufnahmen mit max. 160mm x75mm

Auf- und Durchlicht-Mikroskopie

DIC und Polarisation

Bild- und Porenanalyse

Halbautomatisch und freiprogrammierbar

Metallographische Untersuchungsmethoden

Bestimmung des Gefüges, der Korngröße und des Reinheitsgrades

Schadensuntersuchung

Analysen, Tests und Gutachten

REM

Rasterelektronenmikroskopie (REM)

EDX

Energiedispersive Röntgenspektroskopie (EDX)

Korrosion und Lochfraß

Beständigkeit gegen interkristalline Korrosion und Lochfraß

Spektralanalyse

Mobil und stationär

Naßchemische Analyse

Photometrie und Gravimetrie

PMI Verwechslungsprüfung

Spektralanalyse (mobil und stationär), Röntgenfluoreszenzanalyse

Wärmebehandlung

Glühen, Härten und Anlassen