Schadensanalyse

  • Schadensanalyse im Schadensfall
  • Schadenanalyse und Schadenprävention
In einem Schadensfall stellt sich immer die Frage nach der mittelbaren Schadensabhilfe, den notwendigen Maßnahmen zur Schadensverhütung und der Verantwortlichkeit bzw. Haftung, bei der es auch um viel Geld gehen kann. Das Bauteil – als einzig objektiver Datenträger des Schadensereignisses – enthält Informationen über Ursache und Ablauf des Bauteilversagens, die man ihm mit den geeigneten Mitteln der Werkstoffuntersuchung entlocken kann.
 
Schadensanalysen helfen bzgl. Optimierungen bei der Werkstoffentwicklung, der Werkstoffauswahl, der Konstruktion, der Fertigung und der Betriebsweise. Darüber hinaus können die gewonnenen Erkenntnisse sofort in die Qualitätssicherung eingehen, der Schadensprävention dienen und Entwicklungen einleiten, beispielsweise bei der Werkstoffproduktion und -entwicklung, Ver- und Bearbeitung, Prüfung und Anwendung von Werkstoffen.
Gerne gehen wir auch Ihren Schäden auf den Grund, analysieren die Ursachen und führen gutacherterliche Tätigkeiten durch, ggf. mit entsprechenden Empfehlungen. Unsere Leistungen umfassen:
 
Zerstörungsfreie Prüfungen
  • Ultraschallprüfung (UT)
  • Durchstrahlungsprüfung (RT)
  • Magnetpulverprüfung (MT)
  • Farbeindringprüfung (PT)
  • Wirbelstromprüfung (ET)
  • Visuelle Prüfung (VT)
Zerstörende Prüfungen
  • Zugversuch
  • Kerbschlagbiegeversuch
  • Härteprüfung
  • Technologische Prüfverfahren
Metallographie
Chemische Analyse
Korrossionstest
Bruchflächenanalyse
Rasterelektronenmikroskop