LSI™

  • Vollautomatisierte UT-Wanddickenmessung

LSI™ (Large Structure Inspection) - Vollautomatisierte UT-Wanddickenmessung

Das von Mistras entwickelte LSI™ System ist ein automatisiertes und selbstfahrendes Ultraschall-Prüfsystem zur schnellen und wirksamen Ausführung von Dickenmessungen an ferromagnetischen Komponenten, wie z. B. Tankwänden und -dächern von Flachbodentanks oder liegenden Behältern bzw. Druckbehältern, Wärmetauschern und sogar Rohrleitungen etc.

Das LSI™ System speichert die Wanddicken in Abhängigkeit der Ortskoordinaten (Lage) als A-, B- und C-Scans und stellt diese grafisch in Farbe mit absoluten Wanddickenwerten da. So können z. B. Erosion, Korrosion, Verschleiß und andere Unregelmäßigkeiten im oder am Bauteil sicher identifiziert und bewertet werden.

 

Vorteile von LSI
  • Vollautomatisierte flächige UT-Wanddickenmessung bis zu einer Länge bzw. Höhe von 30 m und einer zusammenhängenden Prüfbreite bis zu 600 mm pro Messspur
  • Sehr robustes, tragbares und batteriebetriebenes Prüfsystem mit einem steuerbaren und selbstfahrenden Manipulator auf magnetischen Antriebsrollen
  • Hohe Messgenauigkeit im 10tel Bereich durch anerkannte Ultraschallwanddickenmessung mit Hilfe einer Wasserkammer, ähnlich wie bei der UT-Tauchtechnik
  • Sehr hohe Prüfgeschwindigkeiten bis zu 200 mm/sec
  • In der Regel sind keine Oberflächenvorbehandlung sowie Gerüste oder Leitern notwendig
  • Messdatenspeicherung als Absolutwerte in A-Bildern sowie als B- und C-Scan in Abhängigkeit der Ortskoordinaten mit Online-Darstellung
  • Aussagekräftige Dokumentation in Farbdarstellung der geprüften Bereiche mit Angabe der minimal gemessenen Wanddicken