Guided Waves

  • Rohrleitungensprüfung durch Ultraschallwellen

Guided Waves – der schnelle und präzise Screen  

GMA bietet eine neue Screening-Technologie an, mit der Rohrleitungen schnell und flächendeckend inspizieren werden: das Guided Waves-Prüfsystem. Es eignet sich nicht nur für den regelmäßigen Check schwer zugänglicher Rohrleitungen. Dazu gehören etwa Rohrbrücken, ebenso wie Leitungen, die in Straßendurchführungen liegen, oder isolierte Leitungen. Die Guided Waves-Prüfung ist auch eine schnelle Alternative, wenn es darum geht, längere Rohrabschnitte in kurzer Zeit zu kontrollieren. Gerade in der Petrochemie, der Chemie oder in Kraftwerken müssen Rohrleitungen regelmäßig auf Schäden untersucht werden. Vor allem Korrosionen sind ein massives Problem.
 
Geführte Ultraschallenwellen plus Echobild
Anders als bei einer punktuellen Ultraschallmessung oder einer visuellen Prüfung nimmt das Guided Waves-System komplette Rohrabschnitte ins „Visier“. Guided Waves arbeitet dabei mit niedrigfrequenten Ultraschallwellen. Sie werden mittels eines Prüfrings in das Rohr eingebracht und breiten sich dann entlang der Rohrwand aus. Schweißnähte oder Korrosionen reflektieren den Schall der Wellen. Aus dem Echobild können die Prüfer dann ablesen, wo sich Fehlstellen im Rohr befinden. Die Reichweite ist enorm: Bis zu 25 Meter Rohrleitung in beide Richtungen kann der Prüfer bei einer Messung erfassen. Ausgangspunkt ist der Prüfring. 
 
Der schnelle und präzise Überblick
Mit dem Guided Waves-Prüfsystem erhalten Sie einen schnellen und präzisen Überblick über den Zustand langer Strecken. Selbst mit vielen punktuellen Messpunkten konventioneller Prüfmethoden wäre dieses Komplettbild kaum möglich. Denn lokale Ultraschallmessungen sagen nichts darüber aus, wie die Beschaffenheit des Bereichs direkt neben dem Messpunkt aussieht. Auch die Vorbereitungen sind deutlich geringer. So müssen etwa nicht vorab Isolierungen für die Messung entfernen lassen. Zudem ist die Guided Waves-Prüfung auch während des laufenden Betriebs möglich.
 
Kombination mit zusätzlichen Verfahren
Auffällige Stellen können später gezielt mit konventionellen Prüfmethoden untersucht werden. Geeignet sind hier etwa die Wanddickenmessung mittels Ultraschall (UT) oder visuelle Prüfungen (VT), die Bestandteil des Screening-Tools der GMA sind.  
 
Vorteile von Guided Waves
  • Schnell und präzise
  • Für lange Rohrabschnitte
  • Flächendeckend
  • Für schwer zugängliche Stellen
  • Für isolierte Rohrleitungen
  • Weniger Kosten
  • Im laufenden Betrieb
  • Geringe Vorbereitung
  • Hohes Prüftempo
  • Unabhängig von Fluiden