Zerstörungsfreie Prüfungen

  • ZfP der GMA Werkstoffprüfung
  • Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung
  • Oberflächenrissprüfung als ZfP
  • Farbeindringprüfung als ZfP
  • ZfP der GMA Werkstoffprüfung

Zerstörungsfreie Prüfungen – breites Portfolio schneller Tests

Gehen Sie auf Nummer sicher! Die Anforderungen an Qualität und Sicherheit von Bauteilen, Komponenten und Anlagen steigen – in nahezu allen Industriebranchen. Gleichzeitig sind viele Anlagen zunehmend Umwelteinflüssen und Belastungen ausgesetzt. Beispiele sind Flugzeugturbinen, Tankbehälter in der Chemie und Petrochemie, Felgen, Achsen oder Bleche von Automobilen, Eisenschienen und Verankerungen des Bahnnetzes oder Bohrer industrieller Maschinen. Ihre gleichbleibende hohe Qualität ist für Sie sowohl ein Sicherheits- wie auch ein wichtiger Kostenfaktor.

Gründliche Qualitätstests in jeder Phase

Das wissen wir. Deswegen unterziehen wir Ihre Bauteile und Komponenten in jeder Phase ihres Lebenszyklus  gründlichen Qualitätstests – ohne diese dabei zu beschädigen. Mit zerstörungsfreien Materialprüfungen testen wir bereits das Rohmaterial, später das Bauteil während der Herstellung und die Komponenten nach dem Einbau in technische Konstruktionen. Hier untersuchen wir etwa sehr genau die Beschaffenheit der Schweißnähte. Regelmäßig kontrollieren wir Anlagen auch nach mehrjähriger Nutzung wie etwa Tankbehälter oder Rohrleitungssysteme, um ihre Betriebssicherheit zu gewährleisten.

Prüfspezialisten bis Stufe 3

Wir machen Fehlstellen wie Risse, Hohlräume oder Poren sichtbar, die sich zu sicherheitsrelevanten Defekten und in letzter Konsequenz zu Katastrophen für Mensch und Umwelt ausweiten können.  Neben Oberflächenfehlern untersuchen unsere Prüfspezialisten (bis Stufe 3 nach DIN EN ISO 4179) Ihre Prüfobjekte im gesamten Querschnitt, bestimmen die Lage, die Form und das Ausmaß von Mängeln und Abnutzungen – auch an verborgenden Stellen. Laufzeitmessungen ermöglichen zudem die Bestimmung von Wanddicken und Werkstoffkennwerten. 

Modernste Prüftechniken

Dabei stehen unseren Experten technologisch hochmoderne Geräte und Verfahren  zur Verfügung – volumen- wie auch oberflächenorientiert –, die Mistras zum Teil selbst entwickelt hat. Exemplarisch ist etwa das LSI-Prüfsystem, mit dem wir in der Fläche Wanddicken von Tankbehältern mit einem selbstfahrenden und magnetischen Ultraschall-Prüfkopf messen. Diese Serviceleistungen – inklusive Auswertungen – bieten wir Ihnen sowohl stationär in unseren deutschlandweiten Prüfzentren und -laboren an wie auch im mobilen Einsatz vor Ort. Allein am Standort Düsseldorf stehen für die Radiographie neun Röntgenbunkeranlagen zur Verfügung.

Strahlen, Wellen und elektrische Ströme

Unter Ausnutzung physikalischer Effekte dominieren vor allem elektromagnetische Wellen die Verfahren der zerstörungsfreien Materialprüfung. So verwenden unsere Spezialisten Röntgen- und Gammastrahlen, Ultraschall, sich ausbreitende Wirbelströme, magnetischen Streufluss oder setzen Eindringmittel ein. Bei Röntgen- oder Ultraschallprüfungen bestehen Analogien zur behutsamen, nicht invasiven Diagnostik der Medizin. Gleichzeitig können Sie bei uns aber auch ganz klassische Verfahren wie etwa die visuelle Inspektion oder Dichtigkeitstests in Auftrag geben. Alle Verfahren unseres zerstörungsfreien Prüfportfolios sind genormt und werden nach festgelegten Richtlinien durchgeführt.

 

Folgende zerstörungsfreie Prüfungen umfassen unser Prüfportfolio: